FleesenSEEjobs

Malchower Schülerfirma FleesenSEEjobs bewirbt sich mit kreativem Konzept für ein Online-Portal beim INNO AWARD 2020

Bereits seit vielen Wochen arbeiten Schüler des Kinder- und Jugendparlamentes der Inselstadt Malchow an einem Konzept für ein digitales Vermittlungsportal, welches junge Menschen der Seenplatte-Region mit Unternehmen verbindet, welche Schüler- bzw. Ferienjobs und Praktika zu vergeben haben.

Die innovative Plattform-Idee soll zunächst v.a. die Verbindung zwischen Jugendlichen und Betrieben aus der Region Malchow schaffen. Es wird der Austausch zwischen Arbeitgeber und Arbeitsuchenden durch innovative technische Hilfsmittel verbessert, der oftmals ein Knackpunkt bei der Ferienjob- oder Praktikasuche ist.
Durch die interaktive Webseite soll auf einen Blick ersichtlich sein, wo aktuell Unterstützung bei regionalen Unternehmen gesucht wird.
Mit ihrem Konzept hat sich die Schülerfirma des Kinder- und Jugendparlamentes der Inselstadt Malchow nun auch für den INNO AWARD 2020 beworben. Bei dem Wettbewerb können Existenzgründer und Jungunternehmer sowie gründungswillige Kreative von Schulen und Hochschulen ihre Konzepte einreichen. Der INNO AWARD trägt dazu bei, die Gründungskultur in Mecklenburg-Vorpommern zu stärken. Die Akteure des INNO AWARD, die Technologie- und Gründungszentren des Landes, arbeiten seit vielen Jahren daran, das Land Mecklenburg-Vorpommern zu einem coolen Start-up-Standort zu entwickeln. Junge Menschen werden ermuntert, sich nach der Schule, der Ausbildung oder dem Studium selbstständig zu machen und die eigenen Träume und Visionen von Zukunft umzusetzen.
Ende Juni werden alle Preisträger bekannt gegeben. Es gilt, die Daumen zu drücken, dass auch die Schülerfirma aus Malchow unter den Gewinnern sein  wird.